Klimaneutral

Was bedeutet klimaneutral überhaupt?

Klimaneutral bedeutet nicht, dass unsere Produkte komplett ohne CO₂ Ausstoss produziert werden.  Wir wollen jedoch unser möglichstes tun, um den Ausstoss zu reduzieren. Also zahlen wir Geld dafür, dass unser Unternehmen CO₂ ausstosst. Das Prinzip der Klimaneutralität funktioniert so: unsere CO₂-Emissionen werden berechnet und dafür unterstützen wir ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt. Da sich Treibhausgase gleichmäßig in der Atmosphäre verteilen ist es nicht von Bedeutung, wo wir dieses Projekt unterstützen. Emissionen, die in Europa verursacht werden, können so durch Klimaschutzprojekte an einem anderen Ort ausgeglichen werden. Wir tun dies in Kambodscha mit folgendem Projekt.

Trinkwasser aus Filtersystemen

Sauberes Trinkwasser, Landesweit, Kambodscha

Knapp ein Viertel der Menschen in Kambodscha hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, weit über die Hälfte lebt ohne angemessene Sanitätsversorgung. Aufgrund mangelnder Hygiene sterben jedes Jahr Kinder an Durchfallerkrankungen. Die meisten Familien sind deshalb darauf angewiesen, das Wasser abzukochen. Dies geschieht bei offener Flamme mit Holz oder Kohle. Dabei entsteht giftiger Rauch, der Atemwegs-, Herz- und Augenkrankheiten verursacht.

Wie funktioniert Klimaschutz mit Trinkwasser?

2 Milliarden Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu Trinkwasser. Viele Familien haben keine andere Möglichkeit, als Wasser mit einfachsten Mitteln auf offenem Feuer abzukochen. Dadurch entstehen CO₂-Emissionen, und je nach Region werden immer größere Flächen entwaldet. Indem Wasser chemisch (zum Beispiel mit Chlor) oder mechanisch (mit Wasserfiltern) aufbereitet wird oder Grundwasser aus Brunnen zugänglich gemacht wird, lassen sich diese CO₂-Emissionen einsparen.